Loading...

Autor: Sven Schlebes

Die Kunst, zu leben. Die Kunst, zu lieben. Die Kunst, Sven zu sein: Dem Papier nach bin ich das älteste Kind von Jutta und Ulrich Schlebes aus Hamminkeln und damit ein “Altdeutscher”, ein liebender Ehemann, Vater und Patenonkel, ein evangelischer Christ und Mitglied der Domgemeinde Berlin, selbständiger Kaufmann und akkreditierte Berater für Nachgründungen und Unternehmenskulturrevitalisierung, Inhaber eines KFZ-Führerscheins ohne Punkte in Flensburg und eines Kettenfahrzeugführerscheins – trotz Panzerunfall, Absolvent der WWU Münster, aktiver Steuerzahler ohne besondere SCHUFA-Einträge, Heilpraktiker für Psychotherapie in der Ausbildung und Mitglied des Fortschrittforums der Ebertstiftung. Und: Ich schreibe. Unter anderem für das Fortschrittsforum.de und Theo. Katholisches Magazin. Was dort nicht rein passt, kommt hier hin.

Love me. On! (Liebe)

// Foto: Zachary Nelson. CC.0 Liebe ist ein großes Wort. Oder besser gesagt: Ein eher kleines Wort mit einem großen Versprechen. Legionen von Spirituellen, Romantikern, Künstlern und Teenagern haben sich an ihr versucht. Segeln unter ihrer Flagge. In Büchern, Filmen und Songs ist sie sozusagen Dauergast. Zusammen mit ihren Freunden „Menschen“, „Leben“, „Tanzen“ und „Welt“, […]

View Details

Hello, world! (Gott und die Digitalisierung)

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 03/2017 //Bild: Valerio Bozzolan (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons Einst schauten die Menschen in die Welt und sahen das Göttliche: Es war vor Ihnen da. Dann schauten sie in die Augen Jesu Christi und sahen den Sohn Gottes: Er ist da. Heute schauen wir auf Bildschirme […]

View Details

Himmel, hilf!

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 04/2015   Das Künstler-Duo Various & Gould erschafft Heilige für die Nöte unserer Zeit. Sven Schlebes hat sich mit beiden unterhalten. Wir hätten es wissen sollen. Die Sache mit dem EURO. Dem Klima. Dem IS-Terror.Der Massentierhaltung. Und natürlich die Sache mit den Flüchtlingen. Seit Jahren warnen Wissenschaftler, verbreiten Soziologen Horrorszenarien […]

View Details

Heiliger Cargo, bitte für uns

Foto: St. Cargo. Der Schutzheilige der anbrandenden Flüchtlinge . Es wird Nacht in Berlin. Stickig. Ein wenig stinkend. Ich fahre nochmal zur Aufnahmestelle mit Schlafsäcken, um sie Familien weiterzugeben. Zum Glück haben sich die Mengen aufgelöst. Zwischen den versprengten Neuflüchtlingen durchstreunen „Altflüchtlinge“ mit Profiblick das Gelände. Sie wissen, wie das Spiel hier läuft. „Ts, Ts. […]

View Details

Mit dir will ich nicht Wir sein.

Abgedruckt als Austauschkolumne von theo. Katholisches Magazin, in INFO 3. Magazin.. Sascha Lobo, der wohl bekannteste digitale Philosoph Deutschlands, erntete brandenden Applaus, als er in seiner S.P.O.N-Kolumne virtuell das Ende eines alten „Wir“ ausrief: Angesichts der hasstriefenden Äusserungen von Leserinnen und Lesern zur Migrationsdebatte beendete er seine definitorische Zugehörigkeit als „Deutscher“ mit den Schreibern und […]

View Details

Heilig. Heilig. Heilig.

Abgedruckt in: theo. Katholisches Magazin 03/2015. Für viele Menschen ist Streetart ein Ärgernis und Unkultur. Vor allem für Hausbesitzer und Angehörige des Ordnungsamtes. Der Kunstsektor jedoch liebt diese archaische Kunstform, die angesichts des Geruchs der Illegalität eine ursprüngliche und unverfälschte Kreativität verspricht. Und damit Investoren träumen lässt. Für die Künstler ist Streetart vor allem eine […]

View Details

Christus Dakini

Liebt Christus Dakinis und Dakas? Er liebt mich. Und dich. Noch Fragen?  Informationen zum Thema „Dakini“: http://www.dakinipower.com/ Foto: Chiara Cremaschi. Quelle: https://www.flickr.com/photos/hervoices/5210992437/in/photostream/ Rechte: (CC BY-ND 2.0) https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/

View Details

Ama!

Abgedruckt in theo. Katholisches Magazin 02/2015. Noch heute streiten sich die Wissenschaftler, warum ausgerechnet in Westeuropa die Menschen Dreiergruppen fürchten und zugleich ihre bildlichen Darstellungen zutiefst verehren. Der Volksmund jedenfalls wird nicht müde, ständig an jedem Ort vor dem systemimmanenten Unruhestifter zu warnen: „Drei sind einer zuviel.“ Wer Frieden sucht, der solle lieber die traute […]

View Details

Einfach ohne Gott

Es geschah mitten am Tag. Mitten im Tiergarten. Berlin erlebte einen Orkanausläufer. Ein grandioses Schauspiel. Wolkenbänder in Endlosmethamorphose. Manchmal brach die Sonne durch. Hagelklatschen. Schneegeschmeichel. Mein Sohn schlief. Seit zwei Stunden schon. Freie Zeit. Für mich und die Gedanken. Da sackte der Smartphoneakku weg. Mitten am Tag. Mitten im Tiergarten. Berlin erlebte einen Orkanausläufer. Die […]

View Details

Pink Pearl Lover

Samstagmorgen im Kiezsupermarkt. Vor mir an der Kasse steht ein Studentenpärchen. Jung. Adrett. Sauber. Höflich. Klassische Produkte auf dem Band. Parents Digest. Dahinter: Ich. Wachsjacke in Grün. Trash. 20 Jahre später. Ich war auch mal Kadett. In Uniform. Sauber. In Diensten des Königs. 20 Jahre später habe ich die Seiten gewechselt. Die Black Pearl taucht […]

View Details

Moondog: Vermächtnis für die Menschheit

Abgedruckt in theo. Katholisches Magazin 01/2015. Mit Louis Thomas Hardin, genannt Moondog, entdeckt die Musikwelt gerade einen der eigenwilligsten Künstler der Geschichte neu. Selten erleben große Seelen zu Lebenszeiten die Würdigung durch ihre Mitmenschen. Zu visionär sind ihre Gedanken, zu wirksam ihre Taten, als dass sie im Alltag verstanden würden. Wer wüsste das besser als […]

View Details

Gottes heilige Narren

Abgedruckt in theo. Katholisches Magazin 01/2015. Längst darf das Absonderliche nicht mehr Teil der Welt sein, geschweige denn heilig. Unsere Angst davor hat es in die Kamellewagen der fünften Jahreszeit verbannt. Eine ernste Betrachtung der Narretei. Von Sven Schlebes Gott unversehrt begegnen zu können ist nicht möglich, weder der menschliche Körper noch Geist und Seele […]

View Details