Loading...

Autor: Sven Schlebes

Die Kunst, zu leben. Die Kunst, zu lieben. Die Kunst, Sven zu sein: Dem Papier nach bin ich das älteste Kind von Jutta und Ulrich Schlebes aus Hamminkeln und damit ein “Altdeutscher”, ein liebender Ehemann, Vater und Patenonkel, ein evangelischer Christ und Mitglied der Domgemeinde Berlin, selbständiger Kaufmann und akkreditierte Berater für Nachgründungen und Unternehmenskulturrevitalisierung, Inhaber eines KFZ-Führerscheins ohne Punkte in Flensburg und eines Kettenfahrzeugführerscheins – trotz Panzerunfall, Absolvent der WWU Münster, aktiver Steuerzahler ohne besondere SCHUFA-Einträge, Heilpraktiker für Psychotherapie in der Ausbildung und Mitglied des Fortschrittforums der Ebertstiftung. Und: Ich schreibe. Unter anderem für das Fortschrittsforum.de und Theo. Katholisches Magazin. Was dort nicht rein passt, kommt hier hin.

Die Liebe ist größer als wir

Nur wenige Zeitgenossen wählen die Hingabe als ihren persönlichen Lebensweg. Das Schriftsteller-Paar Elke Naters (58) und Sven Lager (56) hat es getan und folgt seit Jahrzehnten dem inneren Sehnen nach dem, was die Welt im Inneren zusammenhält, und einer zeitgemäßen Antwort darauf im täglichen Tun. theo-Redakteur Sven Schlebes hat das Paar in Berlin getroffen und […]

View Details

Prof. Dr. Hans Joas über die Macht des Heiligen

Sehr geehrter Herr Joas: Das Heilige. Ein großes Wort und ein noch größeres Konzept. Was ist Ihre Idee von „Heiligkeit“? Entscheidend für mein Verständnis von Heiligkeit ist der Bezug zur menschlichen Erfahrung, wie ich gleich näher erläutern werde. Davor aber noch will ich betonen, dass sehr wichtig ist, ob wir die Innenperspektive einer bestimmten religiösen […]

View Details

Pfarrer Dr. theol. h. c. Christian Lehnert: Ins Innere hinaus. Von den Engeln und Mächten.

An Engeln und inneren Mächten scheiden sich die Geister. Die einen betrachten sie als wunschbehafteten Kinderglauben und lehnen jegliche reale Existenz ab. Die anderen schwören auf sie und entwerfen Klassifikationssysteme im Sinne der Wissenschaft. Dazwischen, so der Theologe und Dichter Christian Lehnert, liege ein Weg der ungefähren Anschauung, der zwar keine endgültige Gewissheit schenkt, dafür […]

View Details